Renato Sanches zieht nach seinem ersten Jahr beim FC Bayern Bilanz und strebt eine Veränderung an. Der 19-Jährige hat ein konkretes Ziel im Auge.

Nachdem Bayern-Trainer Carlo Ancelotti bereits offen über eine mögliche Leihe von Renato Sanches gesprochen hat, hat sich nun der Portugiese selbst zu seinen Zukunftsplänen geäußert.

"Persönlich bin ich nicht zufrieden mit meinem ersten Jahr in München", sagte der 19-Jährige nach dem 3:2-Sieg gegen den FC Chelsea der Sport Bild. Sanches würde gerne häufiger spielen und tendiert daher zu einem Wechsel.

"Deswegen würde ich mich gerne sportlich verändern und zu einem Verein gehen, der mir mehr Einsatzzeiten geben kann", sagte Sanches - und nannte auch ein mögliches Ziel.

Mit einem Wechsel in die Serie A könnte sich der Europameister anfreunden. "Der AC Milan ist eine interessante Option. Wenn sich die Möglichkeit ergibt und die Vereine sich einigen können, würde ich sie gerne wahrnehmen", sagte Sanches, der dort größere Chancen auf mehr Einsatzzeit sieht als beim FC Bayern.

Nach der Rückkehr von der Asienreise will sich der Mittelfeldspieler in München mit den Bayern-Verantwortlichen zusammensetzen und eine Lösung finden. Sanches war im vergangenen Sommer für 30 Millionen von Benfica zum Rekordmeister gewechselt. Eine Rückkehr nach Lissabon schloss Benfica-Boss Luis Filipe Vieira zuletzt aus. Neben Milan soll auch ManUnited an Sanches interessiert sein.

Weiterlesen