RB Leipzig v Hamburger SV - Bundesliga
Der FC Liverpool will unbedingt Naby Keita (links im Bild) von RB Leipzig loseisen © Getty Images

Der FC Liverpool startet einen letzten Versuch, um Naby Keita von RB Leipzig loszueisen. Eine Alternative sieht der Klub von Jürgen Klopp bei Schalke 04.

Der FC Liverpool gibt den Kampf um Naby Keita einfach nicht auf: Wie The Mirror berichtet, soll Trainer Jürgen Klopp seinen Klub zu einem letzten Versuch gedrängt haben, um den Leipzig-Star doch noch zu bekommen.

Das Angebot soll circa 80 Millionen Euro betragen - bleibt RB-Sportdirektor Ralf Rangnick seinen Worten treu, dürfte aber auch dieser letzte Versuch scheitern. Rangnick hatte zuletzt gesagt, dass es weder einen Verkauf noch eine Ausleihe geben werde.

Sollte das Angebot für den technisch beschlagenen Nationalspieler Guineas tatsächlich von Leipzig abgelehnt werden, will Klopp sich demnach anderweitig umschauen. Schalke-Spieler Leon Goretzka wäre dem Bericht zufolge ein Spieler auf seinem Wunschzettel.

Keita hatte vor einigen Tagen mit einem überharten Foul an Nationalspieler Diego Demme im Training für Negativschlagzeilen gesorgt, sich anschließend für das Einsteigen aber entschuldigt

Weiterlesen