Nach der Einkaufstour des AC Mailand will offenbar auch Inter zugreifen. Toni Kroos von Real Madrid soll ganz oben auf der Liste stehen. Das Angebot ist stattlich.

Inter Mailand will im Kampf mit Stadtrivale AC Mailand offenbar nicht zurückstecken und hofft auf einen ganz großen Coup auf dem Transfermarkt.

Nachdem Milan mit der Verpflichtung von Abwehrstar Leonardo Bonucci von Juventus Turin mehr als ein Achtungserfolg gelungen ist, will Inter noch einen drauflegen.

Kein geringerer als Toni Kroos stehe ganz oben auf der Liste des Champions-League-Siegers von 2010, berichtet SportMediaset. Kroos sei der Wunschspieler von Inters neuem Chefcoach Luciano Spalletti.

Der Weltmeister soll der Kopf des gerade im Umbau befindlichen Inter-Teams werden und die Nerazzurri wieder in die Königsklasse führen.

Die Chancen für Inter, den Deutschen aus Madrid loszueisen, sind allerdings äußerst gering. Real will Kroos nicht abgeben und Inter dürfte für den 27-Jährigen keine wirkliche Alternative sein.

Bei Inter sei man sich dessen im Klaren, doch man wolle sich nicht klein machen und schauen, wie Real reagieren wird. Das Angebot soll 80 Millionen Euro betragen.

Zuletzt hatte SportMediaset berichtet, Juventus Turin wolle für Kroos bieten. Die Ablöse wurde auf 70 Millionen Euro geschätzt.

Weiterlesen