Keita
Naby Keita steht noch bis 2020 bei RB Leipzig unter Vertrag © Getty Images

RB Leipzig hält weiter an seinen Leistungsträgern fest. Auch Jürgen Klopp handelt sich bei RB-Star Naby Keita eine Absage von Sportdirektor Ralf Rangnick ein.

Sportdirektor Ralf Rangnick hat mehrfach betont, die Leistungsträger Naby Keita und Emil Forsberg bei RB Leipzig halten zu wollen. Und Rangnick bleibt standhaft.

Das bekam nun der FC Liverpool zu spüren. Das Team von Jürgen Klopp blitzte laut Bild mit einer Offerte für den 22-Jährigen ab.

Laut englischen Medienberichten sollen die Reds bereit sein, bis zu 68 Millionen Euro Ablöse für den Mittelfeldstrategen zu zahlen. "Es gibt keinerlei Schmerzgrenze", stellte Rangnick unlängst in Bezug seiner Leistungsträger klar.

Keita ist noch bis 2020 vertraglich an die Leipziger gebunden, kann die Sachsen im kommenden Sommer aber per Ausstiegsklausel in Höhe von 55 Millionen Euro verlassen.

Weiterlesen