Kylian Mbappe ist Arsenal eine Rekordablöse wert © Getty Images

Der FC Arsenal möchte Real Madrid im Ringen um Kylian Mbappe zuvorkommen und für den Franzosen eine Rekordsumme zahlen. Sanchez spielt auch eine Rolle.

Bahnt sich da eine spektakuläre Wende im Poker um Kylian Mbappe an?

Das 18-jährige Wunderkind vom AS Monaco ist neben Alexis Sanchez der begehrteste Stürmer auf dem Markt. Real Madrid sollen die Dienste des Franzosen eine dreistellige Millionen-Ablöse wert sein. 

Rekordgebot für Mbappe

Der Deal mit den Königlichen schien bereits fix. Mbappe urlaubte zuletzt in Madrid nahe der Villa von Real-Präsident Florentino Perez. Doch im letzten Moment scheint dem Champions-League-Sieger ein anderer Topklub dazwischenfunken zu wollen.

Wie der englische Mirror berichtet, plant der FC Arsenal ein Rekordgebot in Höhe von 142 Millionen Euro, damit er nicht nach Spanien, sondern nach England wechselt. 

Geld aus Sanchez-Transfer

Das nötige Geld, einen solchen Deal zu stemmen, könnten die Gunners durch den Verkauf von Sanchez erhalten. Der Chilene ließ am Freitag verlauten, er habe sich entschieden, für welchen Klub er künftig auflaufen werde.

Bleibt nur noch die Frage: Was will Mbappe? Einen ersten Hinweis gab er selbst auf Twitter. Wie der Mirror schreibt, hat der Spieler die Vereinsbezeichnung "AS Monaco" bereits aus seinem Profil gelöscht.

Weiterlesen