FBL-ENG-PR-STOKE-ARSENAL
Ein Post von Arsenal-Star Alexis Sanchez sorgt für Spekulationen © Getty Images

Die Gerüchte um einen Weggang von Arsenal-Star Alexis Sanchez nehmen kein Ende. Jetzt befeuert der Chilene die Gerüchte noch selbst mit einem Post auf Instagram.

Es gibt wieder Aufregung um Alexis Sanchez und einen möglichen Weggang vom FC Arsenal. Nur 24 Stunden nachdem sein Trainer Trainer Arsene Wenger sagte, dass er den Chilenen am Sonntag zum Training zurückerwarte, veröffentlichte der 28-Jährige zwei Bilder auf Instagram, die für neue Unruhe sorgten.

Auf beiden ist er eingepackt in einen dicken Schal und mit Schmolllippe zu sehen. Einmal hat er seinen Hund im Arm. Zu den Fotos schrieb er "krank", versehen mit mehreren passenden Smileys. 

Wird der Chilene am Sonntag zum Training erscheinen?

Sanchez befindet sich immer noch im Urlaub nach seinem Einsatz beim FIFA Confederations Cup. Sein letzter Post, nur einen Tag nach den Aussagen seines Trainer, wirft ein schlechtes Licht auf die sowieso schon verfahrene Situation mit einem möglichen Wechsel zu Manchester City.

Die Spekulationen heizt er zu diesem Zeitpunkt mit dem Post an. 

Allerdings will Sanchez' Berater Fernando Felicevich laut eines Berichts der englischen Zeitung Mirror gar nicht, dass sein Klient noch ein Jahr in London bleibt.

Danach läuft der Vertrag des Angreifers aus. Felicevich rechnet in einem Wettbieten um seinen dann vertragslosen Klienten mit höheren Gehältern.

Weiterlesen