John Anthony Brooks verlässt Berlin in Richtung Wolfsburg
John Anthony Brooks verlässt Berlin in Richtung Wolfsburg © Getty Images

Der VfL Wolfsburg schlägt auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet John Anthony Brooks von Hertha BSC. Die Berliner kassieren eine hohe Ablöse.

Zwei Tage nach dem geglückten Klassenerhalt hat der VfL Wolfsburg Abwehrspieler John Anthony Brooks verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt von Hertha BSC zu den Wölfen und erhält einen Vertrag bis 2022.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen, nach Informationen des kicker lässt sich der VfL den Deal aber 20 Millionen Euro kosten. "Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung von John Anthony Brooks. Mit ihm verstärkt ein hochtalentierter und ambitionierter Verteidiger unsere Defensive", sagte Wolfsburgs Sportchef Olaf Rebbe: "Mit seinen 24 Jahren verfügt er zudem bereits über eine große Erfahrung."

Brooks wollte unbedingt zum VfL

Mit seinem Wechsel verzichtet Brooks auf die Teilnahme an der Europa League. "Die Entscheidung, meine Geburtsstadt zu verlassen, fiel mir nicht leicht. Aber nach den Gesprächen mit Olaf Rebbe und Andries Jonker wollte ich unbedingt nach Wolfsburg wechseln, weil mich beide schnell von ihren Plänen mit dem VfL überzeugen konnten", sagte der Deutsch-Amerikaner, der seit 2013 Nationalspieler der USA ist: "Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der VfL wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen kann."

Herthas Geschäftsführer Michael Preetz hatte bis zuletzt um Brooks gekämpft. "Wir hatten intensive Gespräche. John hat seinen Wechselwunsch geäußert. Wir lassen ihn nicht gerne ziehen. Aber wir haben eine Lösung gefunden, die auch zum Wohle von Hertha BSC ist", sagte er.

Brooks ist Berlins teuerster Verkauf in der Bundesliga: Der bisherige Rekordhalter Adrian Ramos war 2014 für 9,7 Millionen Euro zu Borussia Dortmund gewechselt.

Weiterlesen