Arsene Wenger lässt sich im Fall Sead Kolasinac nicht in die Karten schauen © Getty Images

Medienberichten aus England zufolge ist sich Schalkes Sead Kolasinac mit dem FC Arsenal einig. Gunners-Coach Arsene Wenger bezieht nun Stellung.

Teammanager Arsene Wenger vom FC Arsenal hat sich schleierhaft zu der angeblich bereits eingetüteten Verpflichtung von Schalkes Linksverteidiger Sead Kolasinac geäußert.

"Ich spreche jetzt nicht darüber. Wir werden sehen, was auf dem Transfermarkt passiert", sagte Wenger nach Arsenals 2:0-Sieg am Dienstag gegen den FC Sunderland.

Nach Informationen von Sky Sport News HQ aus Großbritannien wechselt Kolasinac im Sommer ablösefrei nach London und wird Teamkollege der deutschen Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Shkodran Mustafi.

Für Kolasinac ist ein Fünfjahresvertrag bis 2022 im Gespräch. Sein Vertrag bei den Königsblauen läuft am Saisonende aus. Kolasinac war in der jüngeren Vergangenheit wiederholt mit englischen Premier-League-Klubs und Juventus Turin in Verbindung gebracht worden.

Weiterlesen