Borussia Dortmund, SL Benfica Lissabon, UEFA Champions League Achtelfinale, Nelson Semedo, Marc Bartra
Semedo flog zuletzt mit Benfica in der Champions League gegen Borussia Dortmund raus © Getty Images

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach der Königslösung für die Lahm-Nachfolge in Portugal fündig geworden. Jetzt funkt Dortmund dazwischen.

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Philipp Lahm ist der FC Bayern bei Nelson Semedo gelandet. Der Rechtsverteidiger von Benfica Lissabon wird seit Monaten mit dem FCB in Verbindung gebracht. Schon im Sommer hatte der FCB mit Renato Sanches einen Benfica-Talent loseisen können.

Nun gibt es neben Manchester United offenbar einen weiteren Konkurrenten - ausgerechnet Borussia Dortmund. Sven Mislintat, Chefscout des Bayern-Rivalen, weilte am Wochenende laut der portugiesischen Zeitung Record höchstpersönlich vor Ort.

Beim Ligaspiel zwischen Pacos de Ferreira und Benfica beobachtete Mislintat Semedo und verschaffte sich einen Eindruck vom 23 Jahre alten Shooting-Star. Schon beim direkten Aufeinandertreffen in der Champions League konnte sich der BVB von den Qualitäten des Rechtsverteidigers überzeugen.

Zähe Verhandlungen erwartet

In der portugiesischen Liga konnte der Portugiese in 24 Spielen bisher sieben Tore vorbereiten. Semedo, der in dieser Saison in allen 39 Pflichtspielen in der Startelf stand und in der Liga nur einmal vorzeitig ausgewechselt wurde, steht noch bis 2021 unter Vertrag.

Die Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro wird jedoch wohl weder für Bayern noch für Dortmund zu stemmen sein. Vielmehr stehen zähe Verhandlungen mit dem portugiesischen Topklub an.

Weiterlesen