Philippe Coutinho, Jürgen Klopp
Philippe Coutinho (l.) ist bei Liverpool einer der Leistungsträger unter Jürgen Klopp © Getty Images

Ein ehemaliger Schalker könnte Liverpool im Poker um Philippe Coutinho schwach werden lassen. Der FC Barcelona peilt einen Spielertausch an.

Dass sich die Karriere von Andres Iniesta bei Barca langsam, aber sicher dem Ende entgegen neigt, ist ein offenes Geheimnis. Schließlich ist der spanische WM-Held von 2010 inzwischen auch schon 32 Jahre alt.

Auch dass der 24-jährige Philippe Coutinho vom FC Liverpool ganz weit oben auf der Liste der möglichen Nachfolgekandidaten stehen soll, wird seit geraumer Zeit in englischen und spanischen Medien spekuliert.

Nur: Jürgen Klopp wird den filigranen Brasilianer, der in der aktuellen Premier-League-Saison bisher an elf Toren direkt beteiligt war, nicht einfach so ziehen lassen. Und deshalb bringen spanische Medien nun eine mögliche Lösung ins Spiel.

Angeblich soll Barca bereit sein, den Ex-Schalker Ivan Rakitic (r.) ziehen zu lassen - um Liverpool im Paket mit einer Ablösezahlung den Deal mit Coutinho doch noch schmackhaft zu machen.

Weiterlesen