Lothar Matthäus, Bundesliga, FC Bayern München
Lothar Matthäus wurde 2016 als lebende Bayern-Legende geehrt © Getty Images

Lothar Matthäus würde Bayerns Umbruch mit Bundesligaspielern bewerkstelligen. Der Ex-FCB-Kapitän empfielt dem Rekordmeister unter anderem Leipzigs Naby Keita.

Lothar Matthäus macht sich in der Sport-Bild seine Gedanken über die kommende Transferperiode des FC Bayern

Der ehemalige FCB-Kapitän rät den Münchnern dazu, sich aus der Bundesliga zu bedienen. Namentlich Naby Keita, Serge Gnabry, Benjamin Henrichs, Leon Goretzka und Nabil Bentaleb bringt Matthäus ins Spiel.

"Keita ist ein Box-to-Box-Spieler, der mich begeistert", sagt der 55-Jährige über den Leipziger Mittelfeldspieler. Der Schalker Bentaleb erinnere ihn trotz der Krise der Königsblauen an Zinedine Zidane - und auch sein Mannschaftskollege Goretzka erfülle die Anforderungen der Bayern.

Gnabry könnte laut Matthäus in die Fußstapfen der Altstars Arjen Robben und Franck Ribery treten - ebenso wie Julian Brandt (Leverkusen) oder Osumane Dembele (Dortmund).

Als Nachfolger von Philipp Lahm empfiehlt Matthäus schließlich noch den Leverkusen-Youngster Benjamin Henrichs. "Er hängt momentan etwas durch, hat aber tolle Anlagen".

Weiterlesen