Leon Goretzka Bayern München
Laut Peter Neururer könnte Leon Goretzka schon mal ein ernsthaftes Thema in München werden © Getty Images

Leon Goretzka spielte zuletzt groß auf, sein S04-Vertrag endet aber im Sommer 2018. Deshalb wird der FC Bayern laut Peter Neururer bald Interesse anmelden.

Leon Goretzka ist spätestens seit der laufenden Saison absoluter Stammspieler beim FC Schalke 04. Zudem hat sich der 22-Jährige mit drei Toren und beständig guten Leistungen mittlerweile fest in Joachim Löws DFB-Kader gespielt.

Laut Sport Bild wird Schalke in der kommenden Woche erste Sondierungsgespräche mit Goretzka und seinem Berater halten. Das Ziel: Den Vertrag des Mittelfeldstars, der im Sommer 2018 ausläuft, zu verlängern.

Doch dies dürfte nach aktuellem Stand nicht einfach werden. Weil die Knappen drauf und dran sind, die internationalen Plätze in der Bundesliga zu verpassen und ein Sieg im DFB-Pokal oder in der UEFA Europa League zum jetzigen Zeitpunkt noch weit entfernt ist, droht eine Spielzeit ohne europäische Teilnahme.

Aus diesem Grund glaubt Ex-Schalke-Coach und SPORT1-Experte Peter Neururer nicht zwingend an erfolgreiche Verhandlungen: "Es wird schwer für Schalke, Goretzka zu halten. Denn der Junge muss eigentlich dauerhaft international spielen, um sich weiterzuentwickeln und seine Chancen in der Nationalmannschaft weiter zu wahren."

Neururer kann sich vorstellen, dass der FC Bayern schon in Kürze auf den früheren Bochumer zugehen wird. "Was passiert, wenn die Bayern feststellen, Goretzka passt zu ihnen? Dann werden sie vermutlich jetzt schon versuchen, den Deckel drauf- und für 2018 alles klarzumachen."

Weiterlesen