Mesut Özil steht in London seit 2013 unter Vertrag © Getty Images

Weltmeister Mesut Özil steht nach wie vor vor einer ungewissen Zukunft bei den Gunners. Der 28-Jährige soll ein neues Vertragsangebot abgelehnt haben.

Die Anzeichen für einen Abschied von Mesut Özil beim FC Arsenal verdichten sich.

Wie die Daily Mail berichtet, soll dem Weltmeister ein Mega-Angebot vorgelegt werden - 200.000 Pfund pro Woche soll Özil demnach zukünftig verdienen können.  Doch die Sorge ist groß, dass Özil den Vertrag ablehnt.

Demnach seien die Gunners bereit, sich im Sommer Angebote für Özil anzuhören, bevor dieser im Juli 2018 nach seinem Vertragsende ablösefrei gehen könnte.

Auch Alex Oxlade-Chamberlain soll dazu tendieren, Arsenal den Rücken zu kehren. Zudem sind Lucas Perez und Ersatzkeeper David Ospina offenbar mit ihrer Spielzeit unzufrieden und schauen sich nach anderen Klubs um.

Nach dem Debakel gegen den FC Bayern und dem möglichen Ende für Arsene Wenger droht den Londonern ein Umbruch.

Weiterlesen