Patrice Evra (r.) kommt bei Juventus Turin nur sporadisch zum Einsatz © Getty Images

Wegen der Verletzung von Abdul Rahman Baba denkt der FC Schalke 04 offenbar darüber nach, Altstar Patrice Evra von Juventus Turin nach Gelsenkirchen zu lotsen.

Christian Heidel verfolgt eigentlich das Ziel, die Mannschaft des FC Schalke 04 zu verjüngen. Die schwere Knieverletzung von Linksverteidiger Abdul Rahman Baba könnte den Sportvorstand der Gelsenkirchener aber zu einem Kurswechsel bewegen.

Wie Sky Sport Italia erfahren haben will, denken die Königsblauen über eine Verpflichtung von Altstar Patrice Evra nach. 

Juventus-Trainer Massimiliano Allegri erklärte am Samstag, dass Evra "vor dem Absprung" stehe und "die beste Lösung für seine Zukunft" suche. Für das Serie-A-Spiel der alten Dame am Sonntag gegen Lazio Rom wurde der Linksverteidiger zum vierten Mal in Folge nicht in den Kader berufen. 

"Ich kann nur sagen, dass ich - so lange ich bei Schalke 04 bin - nicht ein einziges Mal Kontakt zu Juventus Turin hatte. Deswegen ist das eine Mediengeschichte", äußerte Schalke-Manager Christian Heidel bei Sky.

Der französische Vize-Europameister kommt bei Juventus Turin kaum noch zum Zug und erwägt, die Italiener noch in dieser Transferperiode zu verlassen. Zuletzt gab es Spekulationen um eine Rückkehr in die Premier League, Manchester United und Crystal Palace galten als interessiert.

Der mittlerweile 35 Jahre alte Evra wäre eine kurzfristige Lösung für die Schalker. Baba fällt wahrscheinlich einige Monate aus und Sead Kolasinac kokettiert mit einem Wechsel - zu Evras Noch-Arbeitgeber Juventus.

iM Football 2.0 – Der Fan-Messenger jetzt auch mit öffentlichen Kommentaren! Jetzt downloaden und sofort mitdiskutieren!

Weiterlesen