TSG 1899 Hoffenheim v Werder Bremen - Bundesliga
Serge Gnabry spielt seit dieser Saison für Werder Bremen © Getty Images

Der Bremer Shootingstar weckt nach starken Leistungen in der Hinrunde Begehrlichkeiten im Ausland. Zwei Serie-A-Klubs buhlen um den Nationalspieler.

Serge Gnabry ist so etwas die sportliche Lebensversicherung von Werder Bremen. Kein Wunder, dass der junge Nationalspieler bei vielen großen Klubs Begehrlichkeiten weckt - nicht nur beim FC Bayern.

Wie die italienische Zeitung Gazzetta dello Sport berichtet, hat Lazio Rom den 21-Jährigen ins Visier genommen. Zudem will der Transferexperte Gianluca Di Marzio wissen, dass sich auch der SSC Neapel für die Dienste des talentierten Offensivmann interessiert. Demnach würden beide Klubs den Youngster gern schon im Winter verpflichten.

Gnabry war erst im Sommer vom FC Arsenal an die Weser gekommen. Er unterzeichnete er einen langfristigen Kontrakt bis 2020. Nach Angaben der Bild ist in dem Vertrag aber eine Ausstiegsklausel verankert, die dem gebürtigen Stuttgarter erlaubt, Bremen für acht Millionen Euro zu verlassen.

Weiterlesen