Mikel Merino bleibt Borussia Dortmund vorerst erhalten © Getty Images

Die Geißböcke haben auf einen Neuzugang vom Liga-Konkurrenten gehofft. Doch die Schwarz-Gelben wollen den Youngster nicht abgeben. Ein zweiter FC-Transfer zerschlägt sich.

Schon länger baggert der 1. FC Köln an Mikel Merino von Borussia Dortmund. Doch jetzt ist ein Wechsel des Spaniers in der Winterpause wohl vom Tisch. Das berichtet die Bild.

Der BVB will den 20-Jährigen nach der Verletzung von Sven Bender demnach nun doch nicht abgeben.

Die Kölner hätten Defensiv-Allrounder Merino gerne als Ersatz für Innenverteidiger Mergim Mavraj geholt, der zum Hamburger SV gewechselt war.

Eine Rückhol-Aktion von Kevin Wimmer, der die Kölner Richtung Tottenham Hotspur verlassen hatte, kam bereits ebenfalls nicht zu Stande.

Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke will aber ohnehin nicht um jeden Preis auf dem Transfermarkt zuschlagen: "Wir haben die ganze Hinserie mit drei Innenverteidigern absolviert. Warum sollte das jetzt ein Problem sein? Grundsätzlich vertrauen wir unserem Kader", sagte er der Bild.

Weiterlesen