Weil Ever Banega vor einem Wechsel nach China steht, wollen die Mailänder ihr Mittelfeld aufrüsten. Neben Nuri Sahin kommt ein weiterer Bundesliga-Spieler infrage.

Der Vertrag von Nuri Sahin bei Borussia Dortmund läuft noch 2018 aus, die Schwarz-Gelben würden ihn gerne behalten. Die Zukunft des türkischen Nationalspielers ist dennoch ungewiss.

Einige Klubs, bei denen er wohl mehr Spielpraxis erhalten würde als in Dortmund, sind an einer Verpflichtung des 28-Jährigen interessiert. Nach Angaben des Online-Portals Calciomercatoweb hat vor allem Inter Mailand seine Fühler nach ihm ausgestreckt.

Der Serie-A-Klub will Sahin demnach als Nachfolger für Mittelfeldregisseur Ever Banega ins Giuseppe-Meazza-Stadion lotsen. Banega, der erst im Sommer bei Inter anheuerte, steht laut übereinstimmenden Medienberichten vor einem Wechsel nach China.

Auch Wolfsburgs Luiz Gustavo soll wieder ein Kandidat bei Inter sein. Erst im Sommer hatten die "Nerazzurri" vergeblich versucht, den Brasilianer unter Vertrag zu nehmen.

Für Sahin wäre Inter nach Feyenoord Rotterdam, Real Madrid und dem FC Liverpool die vierte Auslandsstation.

Weiterlesen