Leverkusens Torjäger stellt klar, mindestens bis zum Saisonende zu bleiben. Der Mexikaner will "noch viel mit Bayer 04 erreichen". Die chinesische Liga reizt ihn nicht.

Javier Hernandez hat erneut betont, mindestens bis zum Saisonende bei Bayer Leverkusen zu bleiben.

"An den Wechselgerüchten ist überhaupt nichts dran. Ich bin sehr froh, hier zu sein, habe viel vor in Leverkusen und will noch viel mit Bayer 04 erreichen", sagte Chicharito. Sein Verein veröffentlichte dieses Zitat bei Twitter.

Zuletzt hielten sich Spekulationen, dass der mexikanische Torjäger noch im Winter des Weite suchen könnte und bei einer Ablösesumme in Höhe von mindestens 25 Millionen Euro sogar die Freigabe erhalten würde. Paris Saint-Germain und der FC Chelsea wurden als mögliche Abnehmer genannt.

China-Deals "verrückt"

"Das Einzige, was ich gehört habe, sind auch nur Gerüchte. Es hat auch niemand versucht, mich oder meinen Berater zu kontaktieren. Ich bin hier glücklich", erklärte Chicharito in einem Interview mit dem kicker.

Auch ein Engagement in China reizt den 28-Jährigen nicht: "Für mich ist das verrückt, dass jemand 20 Millionen Euro netto in China verdienen kann, aber das ist nicht die Schuld der Spieler. Im Moment ist ein Wechsel dorthin für mich aber kein Thema."

Die US-amerikanische Profiliga Major League Soccer reize ihn schon mehr. "Man weiß nie, was in drei, vier oder fünf Jahren passieren wird. Sag niemals nie", sagte der Angreifer.

Weiterlesen