Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar

Handball-Legende „Kretzsche“

Stefan Kretzschmar ist einer der bekanntesten Typen im deutschen Handballgeschäft. Der gebürtige Leipziger spielte jahrelang in der höchsten ...
Stefan Kretzschmar ist einer der bekanntesten Typen im deutschen Handballgeschäft. Der gebürtige Leipziger spielte jahrelang in der höchsten deutschen Handball-Liga und ist mittlerweile vor allem in der Medienbranche rund um den populärsten Hallensport Deutschlands aktiv. Seine Karriere begann er als Jugendspieler in der DDR beim SC Dynamo Berlin. Später wechselte Kretzschmar erst zum VfL Gummersbach und dann weiter zum SC Magdeburg, wo er seine erfolgreichste Zeit erlebte. In seinen elf Jahren beim SCM gewann der Linksaußen je einmal die Deutsche Meisterschaft und die Champions League. Zudem wurde er dreimal EHF-Cup-Sieger. Mit der Nationalmannschaft holte „Kretzsche“ bei den Olympischen Spielen in Athen 2004 die Silbermedaille. Nach der Spielerkarriere engagierte er sich u.a. beim SC DHfK Leipzig Handball. Kretzschmar polarisiert vor allem durch sein äußeres Erscheinungsbild. Zahlreiche Piercings und Tattoos zieren seinen Körper und brachten ihm zu seiner Profi-Zeit ein Bad Boy-Image ein. Mittlerweile ist der 44-Jährige aber ein gern gesehener TV-Experte, der meistens die Spiele der Handball-Nationalmannschaft analysiert.
Weiterlesen
Weniger