Roman Abramovich

Roman Abramovich

Der Mann hinter dem FC Chelsea

Roman Abramovich ist ein russischen Oligarch. Der 51-Jährige gilt als einer der reichsten Menschen der Welt und kaufte 2003 den Fußballklub FC ...
Roman Abramovich ist ein russischen Oligarch. Der 51-Jährige gilt als einer der reichsten Menschen der Welt und kaufte 2003 den Fußballklub FC Chelsea. Seitdem ist er der Geldgeber des inzwischen erfolgreichen englischen Vereins. Abramovichs Mutter starb als er 18 Monate alt war an den Folgen einer illegalen Abtreibung. Sein Vater als er vier war an einem Unfall. Infolgedessen wuchs Abramovich bei seinem Onkel auf. Er studierte in Moskau Ingenieurwissenschaft und erarbeitete sich über die Jahre durch verschiedene Geschäfte vor allem in der Ölindustrie sein vermögen, das durch das Wirtschaftsmagazin Forbes zwischenzeitlich auf 23,5 Milliarden Euro geschätzt wurde. Durch die Finanzkrise ab 2007 verlor Abramovich einen Großteil seines Vermögens. Er gilt außerdem als einer der engsten Berater und Partner von Russlands Präsident Wladimir Putin. Von 2000 bis 2008 war er Gouverneur einer russischen Region. Seit 2003 ist er der Besitzer und Geldgeber des englischen Premier League-Klubs FC Chelsea. Im Zuge seiner Investitionen wurde der Londoner Klub fünf Mal englischer Meister, vier Mal Pokalsieger und gewann jeweils ein Mal die Champions League und die Europa League.
Weiterlesen
Weniger