Old Trafford

Old Trafford

Das Zuhause der Red Devils

Das Old Trafford ist ein englisches Fußballstadion, das als Heimspielstätte des Premier League-Vereins Manchester United dient. Das Old Trafford ...
Das Old Trafford ist ein englisches Fußballstadion, das als Heimspielstätte des Premier League-Vereins Manchester United dient. Das Old Trafford ist nach dem gleichnamigen Stadtteil Manchesters benannt und ist mit seinen 75.653 Plätzen das zweitgrößte Stadion in England und das zwölftgrößte in Europa. Neben Spielen der Weltmeisterschaft 1966 und der Europameisterschaft 1996 fand im Old Trafford auch das Finale der UEFA Champions League 2002/03 statt. Außerdem finden dort auch Rugby-Spiele statt. Als das Stadion während dem zweiten Weltkrieg massiv beschädigt wurde musste Manchester United von 1941 bis 1949 für Heimspiele in ein benachbartes Stadion ausweichen - Ausgerechnet in das von Rivale Manchester City. Auch in den Jahren zuvor und danach wurde viel umgebaut im englischen Fußball-Tempel. Von anfangs knapp 80.000 Plätzen schrumpfte dabei die Kapazität auf zwischenzeitlich 44.000 Plätze, bevor bis zum heutigen Stand erweitert wurde. Der bedeutendste Umbau erfolgte 1990 nach dem Taylor Report, der die Ursachen der Hillsborough-Katastrophe im Jahr zuvor untersuchte, bei der während dem FA-Cup Halbfinalspiel zwischen Liverpool und Nottingham 96 Menschen starben. Daraufhin wurden alle englischen Stadien der ersten und zweiten Liga zu reinen Sitzplatz-Stadien umgebaut. Die Nord- und Südtribünen im Old Trafford sind nach den Vereinslegenden Sir Alex Ferguson und Sir Bobby Charlton benannt. Vom langjährigen Trainer Ferguson steht seit 2012 außerdem eine Bronzestatue außerhalb des Stadions.
Weiterlesen
Weniger