'Rei Kawakubo/Comme des Garcons: Art Of The In-Between' Costume Institute Gala
Serena Williams will bei den Australian Open ihren Titel verteidigen © Getty Images

Die schwangere Serena Williams will früher als erwartet auf die Tennis-Tour zurückkehren. Die US-Amerikanerin spricht von einem "total wahnsinnigen Plan".

Die schwangere Serena Williams will früher auf die Tennis-Tour zurückkehren, als viele erwartet hatten.

Die US-Amerikanerin hat sich zum Ziel gesetzt, bereits an den im Januar 2018 stattfindenden Australien Open wieder teilzunehmen und ihren Titel zu verteidigen.

"Es ist ein total wahnsinniger Plan. Aber ich will es versuchen. Das ist ungefähr drei Monate nach der Geburt", sagte Williams der Vogue.

Williams: "Werde nicht weniger gewinnen"

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin weiß, dass sie bei ihrer Rückkehr unter besonderer Beobachtung stehen wird. 

"Wenn ich verliere, und dann nochmal verliere, wird es heißen: Sie ist erledigt. Besonders, da ich nicht mehr 20 Jahre bin. Ich sage euch dies: Ich werde nicht weniger gewinnen. Entweder gewinne ich oder ich spiele nicht", sagte Williams.

Die 35-Jährige wäre nicht der erste Tennis-Star, der als Mutter Grand-Slam-Titel gewinnt. Als letzte Spielerin gelang dies der Belgierin Kim Clijsters, die nach einem zwischenzeitlichen Rücktritt als Mama auf die Tour zurückkehrte, und noch drei Grand-Slam-Titel gewann.

Dass sie in der Öffentlichkeit oft schlechter wegkommt als ihre russische Rivalin Maria Scharapowa, kann sie nicht nachvollziehen.

"Ich spüre, dass Leute mich für fies halten Ich denke, meine Tennis-Kolleginnen würden sagen 'Serena ist richtig nett'. Aber Maria Scharapowa, die nicht mit jedem spricht, wird von der Öffentlichkeit als netter gesehen. Warum? Weil ich schwarz bin und deshalb böse ausschaue?", sagte Williams.

Weiterlesen