Angelique Kerber hat in der dritten Runde von Indian Wells schwer zu kämpfen
Angelique Kerber hat in der dritten Runde von Indian Wells schwer zu kämpfen © Getty Images

Angelique Kerber steht nach drei umkämpften Sätzen gegen eine Fanzösin im Achtelfinale des WTA-Turniers von Indian Wells. Julia Görges sieht kein Land.

Die designierte Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber hat sich beim WTA-Turnier in Indian Wells ins Achtelfinale gekämpft.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin besiegte in der dritten Runde die ungesetzte Französin Pauline Parmentier nach 2:34 Stunden mit 7:5, 3:6, 7:5. Nächste Gegnerin der Kielerin, die bei dem Hartplatz-Turnier erstmals seit vier Jahren in der Runde der besten 16 steht, ist die Russin Jelena Wesnina (Nr. 14). 

"Es war sehr heiß auf dem Court", sagte Kerber nach ihrem Kraftakt: "Am Ende war es ein sehr toughes Match auf hohem Niveau von uns beiden. Pauline hat vom ersten Ball an herausragend gespielt. Ich bin einfach nur glücklich, in der nächsten Runde zu stehen."

Ausgeschieden ist dagegen Kerbers Fed-Cup-Kollegin Julia Görges. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe stand in ihrem Drittrundenmatch gegen die US-Amerikanerin Lauren Davis über weite Strecken auf verlorenem Posten und unterlag nach 92 Minuten Spielzeit mit 1:6, 4:6.

Aufgrund der Absage von Serena Williams (USA) stand bereits vor Turnierbeginn fest, dass Kerber am 20. März wieder die Spitze der Weltrangliste übernimmt.

Weiterlesen