2017 Miami Open - Day 5
Angelique Kerber bezwang in Miami Duan Ying-Ying © Getty Images

Angelique Kerber gewinnt das erste Match nach ihrer Rückkehr an die Nummer eins. Dass ihr Match wegen einer Männer-Partie verlegt wird, passt Kerber nicht.

Angelique Kerber hat das erste Match nach ihrer Rückkehr auf den Tennis-Thron gewonnen.

Die topgesetzte Kielerin ließ sich auch von einer mehr als sechsstündigen Regenunterbrechung und der Verlegung auf einen Außenplatz nicht aus der Ruhe bringen und setzte sich nach einem Auftakt-Freilos in der zweiten Runde gegen die die Chinesin Duan Ying-Ying mit 7:6 (7:3), 6:2 durch.

Für den ersten Sieg im ersten Duell mit der Nummer 66 des Rankings benötigte Kerber 1:24 Stunden. Die zweimalige Grand-Slam-Gewinnerin trifft in der dritten Runde auf die US-Amerikanerin Shelby Rogers.

Kerber-Match wegen Dimitrow verlegt

"Es waren harte Bedingungen, weil es sehr windig war", sagte Angelique Kerber nach ihrem Erfolg. Während der Zwangspause habe sie versucht, "positiv zu bleiben und nicht zu viel an die äußeren Bedingungen zu denken."

Als die Partie nach der Regenpause beginnen sollte, wurde sie kurzerhand auf einen Nebenplatz verlegt. Stattdessen wurde die Begegnung der Männer zwischen dem Bulgaren Grigor Dimitrow und dem Argentinier Guido Pella auf dem Hauptplatz ausgetragen.

Dies gefiel der Branchenführerin überhaupt nicht. "Das war nicht fair, aber was soll ich machen?", sagte Kerber.

Auch Görges und Kohlschreiber weiter

Auch Julia Görges steht in Miami in Runde drei. Die 28 Jahre alte Fed-Cup-Spielerin bezwang die an Nummer 20 gesetzte Spanierin Carla Suarez Navarro mit 6:4, 7:6 (7:5) und spielt nun gegen die Japanerin Risa Ozaki.

Bei den Männern haben Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff die dritte Runde erreicht. Kohlschreiber besiegte Taylor Fritz (USA) 7:5, 3:6, 7:6 (7:4), Struff bezwang den Franzosen Gilles Simon 6:1, 6:1. Nächster Gegner von Kohlschreiber ist der Spanier Rafael Nadal, Struff spielt gegen den Argentinier Federico Delbonis.

In Runde zwei spielt zudem noch Alexander Zverev gegen Lu Yen-Hsun aus Taiwan. Sein älterer Bruder Mischa Zverev schied gegen den Jared Donaldson (USA) mit 4:6, 4:6 aus.

Weiterlesen