Angelique Kerber neue Nummer 1 in der WTA-Weltrangliste
Angelique Kerber ist wieder Weltranglistenerste © Getty Images

Deutschlands Top-Spielerin Angelique Kerber kehrt an die Weltranglistenspitze zurück. Serena Williams sagt wegen einer Knieverletzung Indian Wells ab.

Da Serena Williams kurzfristig ihre Teilnahme beim topbesetzten WTA-Turnier in Indian Wells absagt, kehrt Angelique Kerber zurück an die Nummer eins der Weltrangliste.

Die US-Amerikanerin hatte durch ihren Triumph bei den Australian Open Rang eins von Kerber zurückerobert. Seitdem bestritt Williams jedoch kein Match mehr.

"Ich konnte wegen meines Knies nicht trainieren, ich bin enttäuscht, dass ich hier nicht spielen kann", teilte Serena Williams mit. 

Williams muss auch Miami absagen

Da Williams im Vorjahr das Finale in Indian Wells erreichte, verliert sie 650 Punkte im Ranking. Kerber muss dagegen nur 35 Punkte verteidigen, nachdem sie 2016 ihr Auftaktmatch verloren hatte.

Wegen einer Knieverletzung wird die 35-jährige Williams nicht nur Indian Wells, sondern auch das anschließende Turnier in Miami verpassen.

Dies gaben die Organisatoren in Indian Wells um ihren deutschen Turnierchef Tommy Haas bekannt.

Kerber zeigt ansteigende Form

Kerber, die bereits zwischen dem 12. September 2016 und dem 30. Januar 2017 die Nummer eins war, hat 2017 noch nicht zu ihrer Form gefunden. Zuletzt bewies die 29-Jährige beim Turnier in Dubai jedoch aufsteigende Form und erreichte das Halbfinale.

Durch die Absage von Williams geht Kerber nun als topgesetzte Spielerin beim Turnier in Indian Wells an den Start. In Runde zwei könnte Kerber dabei auf ihre Fed-Cup-Freundin Andrea Petkovic treffen.

Die Darmstädterin muss beim mit 7,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in der kalifornischen Wüste allerdings zunächst ihr Auftaktmatch gegen die US-Amerikanerin Vania King gewinnen. 

Weiterlesen