Day One: The Championships - Wimbledon 2017
Carina Witthöft steht in Wimbledon in der dritten Runde © Getty Images

Die Hamburgerin sorgt an einem aus deutscher Sicht wenig erfreulichen dritten Turnier-Tag für einen Lichtblick. Gegen eine Weißrussin muss sie aber gehörig kämpfen.

Carina Witthöft (22) ist zum zweiten Mal nacheinander in die dritte Runde des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon eingezogen.

Die Weltranglisten-65. aus Hamburg setzte sich gegen die 19 Jahre alte Weißrussin Aryna Sabalenka nach 1:54 Stunden 7:6 (7:5), 3:6, 6:3 durch und sorgte für den einzigen deutschen Sieg am dritten Tag der Championships im All England Club.

Zuvor waren Dustin Brown, Florian Mayer und Qualifikant Peter Gojowczyk in ihren Zweitrundenmatches ausgeschieden. Am Donnerstag haben noch Angelique Kerber (Nr. 1), Tatjana Maria und die Zverev-Brüder Alexander und Mischa die Chance auf den Einzug in die dritte Runde.

Witthöft trifft am Freitag auf die Weltranglistenfünfte Jelena Switolina aus der Ukraine. Auch bei den French Open in Paris hatte Witthöft als beste Deutsche die dritte Runde erreicht, im vergangenen Jahr hatte sie in Wimbledon nach ihrem Sieg in der zweiten Runde gegen die spätere Finalistin Kerber verloren.

Weiterlesen