2017 French Open - Day Four
Samantha Stosur schießt gegen Margaret Court © Getty Images

Samantha Stosur kann die homophoben Aussagen ihrer Landsfrau Margaret Court nicht auf sich sitzen lassen. Bei den Äußerungen handele es sich um "verrücktes Zeug".

Die ehemalige US-Open-Siegerin Samantha Stosur hat die australische Tennis-Legende Margaret Court scharf für ihren Kampf gegen homo- und transsexuelle Menschen kritisiert.

"Was sie da sagt, ist wirklich verrücktes Zeug. Und die ganze Tennis-Familie hier hat dieselbe Meinung", betonte Stosur nach ihrem Drittrundeneinzug bei den French Open.

Ihre Landsfrau hatte am vierten Turniertag mit der Fortsetzung ihrer homophoben Kommentare  erneut für Gesprächsstoff gesorgt.

"Der Tennissport ist voll von Lesben", sagte die 74 Jahre alte Court am Mittwoch in Melbourne in einer christlichen Radiosendung und meinte: "Wir sind hier, um ihnen zu helfen. Wir sind nicht gegen diese Leute." Transgender-Kinder bezeichnete Court als "Werk des Teufels".

Zuvor hatte sich Court schon gegen die gleichgeschlechtliche Ehe ausgesprochen: "Ich glaube an die Ehe als Vereinigung zwischen Mann und Frau, wie in der Bibel festgeschrieben."

Cour sammelte in ihrer Karriere unter anderem 64-Grand-Slam-Titel im Einzel, Doppe und Mixed. 

Weiterlesen