Grigor Dimitrow, Tommy Haas und Roger Federer testeten ihr Gesangstalent
Grigor Dimitrow, Tommy Haas und Roger Federer testeten ihr Gesangstalent © twitter.com/rogerfederer

Tommy Haas lässt sich von seinem kurzen Auftritt bei den Australian Open die Laune nicht verderben. Der Routinier trällert gemeinsam mit zwei Kollegen einen Klassiker.

Tommy Haas verabschiedete sich bereits in der ersten Runde von den Australian Open. Der deutsche Tennisspieler beendete seinen Auftritt in Melbourne aber noch nicht.

Denn Haas testete gemeinsam mit Roger Federer und Grigor Dimitrow sein Gesangstalent. "Wir starten eine Boyband", schrieb Federer bei Twitter.

Zur musikalischen Klavier-Begleitung von David Foster, Schwiegervater von Haas und 16-facher Grammy-Gewinner, trällerte das Trio den Klassiker "Hard To Say I'm Sorry" von Chicago.

Federer zog am Freitag durch einen glatten 3:0-Sieg gegen Tomas Berdych ins Achtelfinale ein. Dimitrov kann am Samstag gegen Richard Gasquet nachziehen.

Weiterlesen