2017 Australian Open - Day 2
Serena Williams setzte sich in der ersten Runde in Melbourne gegen Belinda Bencic durch © Getty Images

Serena Williams gibt sich in ihrem Auftaktmatch bei den Australian Open keine Blöße und setzt sich gegen Belinda Bencic durch. Dennoch ist sie nicht frei von Zweifeln.

Serena Williams hat in der Sommerhitze von Melbourne den ersten Schritt zum angestrebten siebten Australian-Open-Titel gemacht.

Die an Position zwei gesetzte Amerikanerin bezwang in ihrem Auftaktmatch die Schweizerin Belinda Bencic mit 6:4, 6:3.

In dem 79-minütigen Match in der Rod-Laver-Arena zeigte sich 35-jährige Williams gut erholt von ihrem Achtelfinal-Aus in Auckland. Vor knapp zwei Wochen hatte sie sich beim K.o. gegen Madison Brengle (USA) unfassbare 88 unerzwungene Fehler geleistet.

Doch Williams wäre nicht Williams, wenn sie Selbstzweifel hätte: "Ich bin nicht hergekommen, um in der ersten, zweiten Runde oder überhaupt irgendwann zu verlieren", sagte die siebenmalige Wimbledonsiegerin, die nun in der zweiten Runde auf die ehemalige French-Open-Finalistin Lucie Safarova (Tschechien) trifft. Im vergangenen Jahr hatte Williams das Finale der Aussie Open gegen Angelique Kerber verloren.

Superstar Williams könnte mit dem Turniersieg im Melbourne Park ihre Grand-Slam-Titelbilanz auf 23 erhöhen und damit Steffi Graf überflügeln. Die Rechtshänderin aus West Palm Beach/Florida muss mindestens das Finale am 28. Januar erreichen, um überhaupt eine Chance auf die Rückkehr auf den Tennis-Thron zu haben.

Sollte Kerber nach dem Achtelfinale und vor dem Endspiel scheitern, könnte Williams mit ihrem siebten Melbourne-Triumph den Platz an der Sonne zurückerobern.

Weiterlesen