TENNIS-AUS-OPEN
Milos Raonic bleibt weiter von Verletzungen geplagt © Getty Images

Bittere Nachricht für das kanadische Davis-Cup-Team. Star-Spieler Milos Raonic fällt erneut aufgrund einer Addukoren-Verletzung aus.

Der Weltranglistendritte Milos Raonic wird dem kanadischen Davis-Cup-Team vom 3. bis 5. Februar im Erstrundenduell gegen Großbritannien wegen seiner der vierten Adduktoren-Verletzung binnen zwölf Monaten fehlen.

Der aufschlagstarke Raonic hatte sich die erneute Blessur im verlorenen Viertelfinale der Australian Open gegen den Spanier Rafael Nadal zugezogen.

"Ich bin traurig und enttäuscht, dass ich nicht gegen Großbritannien spielen kann", sagte Raonic, der durch Peter Polansky ersetzt wird. Die Nummer 132 der Weltrangliste hatte zuletzt 2014 für Kanada gespielt. Ferner gehören Daniel Nestor, Vasek Pospisil und Denis Shapovalov zum kanadischen Team.

Für die Briten spielen Kyle Edmund, Daniel Evans, Dominic Inglot und Jamie Murray, Bruder von Andy Murray. Der Weltranglistenerste wurde nach seiner unerwarteten Achtelfinal-Niederlage in Melbourne gegen den Hamburger Mischa Zverev von Kapitän Leon Smith nicht berücksichtigt, um sich von seiner Pleite erholen zu können. Sollte sich Andy Murray aber doch noch kurzfristig für einen Start entscheiden, würde er noch ins Team rücken.

Weiterlesen