TENNIS-ATP-GER
Mischa Zverev muss sich in der zweiten Runde geschlagen geben © Getty Images

Mischa Zverev ist beim Masters-Turnier im kanadischen Montreal ausgeschieden.

Der 29-jährige Hamburger verlor in der Vorbereitung auf die anstehenden US Open in New York (28. August bis 10. September) sein Zweitrunden-Match gegen den an Position sieben gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow 3:6, 6:3, 3:6 und verpasste damit den Einzug ins Achtelfinale.

Nach dem Aus seines älteren Bruders ist Alexander Zverev der einzige deutsche Spieler im Wettbewerb. Der 20 Jahre alte Weltranglistenachte trifft nach einem Erstrunden-Freilos auf den Franzosen Richard Gasquet.

Zuvor hatte auf dem Center Court der achtmalige Wimbledonsieger Roger Federer das erste Match seit seinem Triumph im Finale der Championships bestritten und deutlich gewonnen. Der 19-malige Grand-Slam Sieger setzte sich gegen den Kanadier Peter Polansky 6:2, 6:1 durch.  

Weiterlesen