Yannick Hanfmann greift nach dem Titel in Gstaad
Yannick Hanfmann greift nach dem Titel in Gstaad © Getty Images

Yannick Hanfmann schafft den größten Erfolg seiner Karriere und erreicht das Finale von Gstaad. Gegen einen Niederländer setzt sich der Deutsche knapp durch.

Yannick Hanfmann hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Finale bei einem ATP-Turnier erreicht. In Gstaad besiegte der 25 Jahre alte Qualifikant den an Nummer sechs gesetzten Niederländer Robin Haase nach Abwehr von vier Matchbällen in 2:27 Stunden mit 3:6, 7:6 (8:6), 7:6 (7:4). 

"Das ist Wahnsinn. Ich bin fix und fertig von diesem Match. Aber in ein paar Stunden wird es mir gut gehen", sagte Hanfmann, der seit Geburt an Schwerhörigkeit leidet. Auch in seinem vierten Hauptrundenmatch musste er über die volle Distanz von drei Sätzen gehen - und rang den Vorjahresfinalisten Haase nieder.

Im Finale am Sonntag trifft Hanfmann auf Fabio Fognini (Italien/Nr. 4) oder Roberto Bautista Agut (Spanien/Nr. 2).

Hanfmann, die Nummer 170 der Welt, hatte im Mai in München bei seinem ersten ATP-Start überhaupt die Runde der letzten Acht erreicht. In Stuttgart war es für ihn im Juni bis ins Achtelfinale gegangen.

Weiterlesen