BMW Open - Preview
Cedrik-Marcel Stebe belegt nur noch Platz 314 der Weltrangliste © Getty Images

Im deutschen Duell beim ATP-Turnier in Genf setzt sich der einstige Davis-Cup-Held Cedrik-Marcel Strebe gegen Jan-Lennard Struff durch. Mischa Zverev ist ebenfalls weiter.

Der einstige Davis-Cup-Held Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) hat in Genf überraschend das deutsche Duell gegen Jan-Lennard Struff (Warstein) für sich entschieden und damit seinen zweiten Sieg des Jahres auf der ATP-Tour gefeiert.

Der 26-Jährige setzte sich in der ersten Runde mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:2) gegen seinen ein Jahr älteren Kontrahenten durch. Stebe trifft im Achtelfinale auf Ryan Harrison (USA/Nr. 9) oder Janko Tipsarevic (Serbien).

Neben Stebe hat als einziger Deutscher auch Mischa Zverev mit einem Erfolg am Montag gegen den Niederländer Robin Haase die Runde der letzten 16 erreicht. Für Stebe war der Erfolg gegen Struff eines der seltenen Erfolgserlebnisse auf der Tour. Lediglich im Februar hatte er in Sofia ebenfalls das Achtelfinale erreicht. In der Weltrangliste wird er nur noch auf Position 314 geführt, Struff belegt Platz 47. 

2012 hatte Stebe das Davis-Cup-Team in der Relegation gegen Australien mit einem Sieg im Schlusseinzel gegen Lleyton Hewitt vor dem Abstieg bewahrt.

Weiterlesen