TENNIS-MEXICO-OPEN
Rafael Nadal musste eine überraschende Finalniederlage in Mexiko einstecken. © Getty Images

Rafael Nadal unterliegt im Finale des ATP-Turniers in Mexiko überraschend einem ungesetzten US-Amerikaner. Dieser erhält nach dem Match großes Lob vom Spanier.

Rafael Nadal hat beim ATP-Turnier im mondänen mexikanischen Badeort Acapulco ein Happy End verpasst.

Der neunmalige French-Open-Sieger war im Finale gegen den ungesetzten US-Amerikaner Sam Querrey klar favorisiert, musste sich aber überraschend mit 3:6, 6:7 (3:7) geschlagen geben. Für Nadal, den Turniersieger von 2005 und 2013, waren es die ersten Satzverluste überhaupt in Acapulco.

"Er hat beinahe perfekt gespielt", sagte Nadal, der vor allem mit dem Aufschlag des Weltranglisten-40. Probleme hatte. Querrey servierte 19 Asse und überzeugte durch präzise Grundlinienschläge.

"Er hat mir mit seinem Service sehr viel Druck gemacht, mir kaum Möglichkeiten gegeben. Und selbst dann hat er gut darauf reagiert", sagte der "Stier aus Manacor". Für Querrey war es der neunte Sieg auf der Tour.

Weiterlesen