2017 Miami Open - Day 7
Philipp Kohlschreiber musste sich Rafael Nadal geschlagen geben © Getty Images

Philipp Kohlschreiber verpasst beim ATP-Turnier in Miami eine Überraschung gegen Rafael Nadal. Im ersten Satz überrollt der Augsburger den spanischen Superstar.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Nr. 26) ist beim ATP-Masters-Turnier in Miami in der dritten Runde ausgeschieden.

Der 33-Jährige unterlag dem an Nummer fünf gesetzten spanischen Superstar Rafael Nadal in dessen Jubiläums-Match mit 6:0, 2:6, 3:6. Damit ist Alexander Zverev (Nr. 16) bei der mit knapp acht Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung als letzter Deutscher im Rennen.

Nadal bestritt sein 1000. Match auf der ATP-Tour. Dies sei "eine ganze Menge. Ich habe immer wieder gehört, dass ich eine kurze Karriere haben würde. Aber ich bin immer noch hier. Das ist mir wichtig", sagte der Spanier stolz.

Nadal über Kohlschreiber: "Er war zu gut"

Zu Beginn schien es allerdings, als könne Kohlschreiber dem 30-Jährigen diesen Feiertag verderben. "Ich habe den ersten Satz verloren, weil er zu gut war, das ist alles", sagte Nadal über den Augsburger: "Aber ein Spiel ist lang und das Gute ist, dass ich nach so einem schwierigen Auftakt Druck aufbauen konnte."

In nur 25 Minuten hatte der stark und konzentriert aufspielende Kohlschreiber den ersten Satz für sich entschieden und Nadal dabei jedes Aufschlagspiel genommen.

Ab dem zweiten Satz präsentierte sich der Favorit allerdings wie verwandelt und kämpfte sich mit der Unterstützung des Publikums in Florida zurück ins Spiel. Nadal machte nun kaum noch Fehler und ließ Kohlschreiber keine Chance.

Am Montagabend deutscher Zeit kämpft Kohlschreibers Davis-Cup-Kollege Alexander Zverev noch um den Einzug ins Achtelfinale. Der Hamburger trifft auf den US-Aufschlagspezialisten John Isner (Nr. 18).

Weiterlesen