TENNIS-AUS-OPEN
Jo-Wilfried Tsonga geleitet ein Ballmädchen vom Platz. Jetzt zeigt dieses sich erkenntlich © Getty Images

Vor einem Jahr erleidet Ballmädchen Giuliana bei den Australian Open einen Schwächeanfall. Tsonga gibt den Gentleman. Dafür erhält er jetzt ein Dankesschreiben.

Es gibt auch noch Gentlemen auf dem Tennisplatz. 

Als Ballmädchen Giuliana im vergangenen Jahr bei den Australien Open plötzlich schummrig wurde, nahm der französische Tennis-Star Jo Wilfried Tsonga es in den Arm und führte es persönlich vom Platz. 

Eine Aktion, die dem Mädchen in keiner Weise peinlich sein musste - und doch löste sie in ihm eine Reaktion aus.

Entschuldigung für Aussetzer

Jetzt, ein Jahr nach dem Vorfall, schrieb Giuliana eine Entschuldigungskarte an Tsonga, die der Tennis-Profi auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte. 

Darin bedankt sie sich für Tsongas Hilfe und entschuldigt sich dafür, ihren Aufgaben als Ballkind nicht in vollem Umfang nachgekommen zu sein. 

Giuliana schreibt, sie habe unter dem Einfluss einer Viruserkrankung gestanden und Tsonga deshalb in einigen Momenten gar nicht wahrgenommen. 

Für das Turnier in 2017 wünschte Giuliana Tsonga alles Gute und wenn möglich den Finaleinzug.

Weiterlesen