Nach den Heimsiegen gegen Rumänien und Belgien will das deutsche Rugby-Team zu Hause auch Spanien schlagen. SPORT1 zeigt die Partie LIVE im TV und im STREAM.

Am vierten Spieltag der Europe Championships muss die deutsche Rugby-Nationalmannschaft am Samstag in Köln gegen Spanien ran.

SPORT1 zeigt die Partie ab 16 Uhr LIVE im TV, im LIVESTREAM und via FACEBOOK LIVE und Re-Live um 0.10 Uhr auf SPORT1+

Nach dem Überraschungserfolg über Vize-Europameister Rumänien und dem knappen Sieg gegen Belgien will die Mannschaft von Bundestrainer Kobus Potgieter im Hinblick auf die Qualifikation für die WM in Japan den dritten Heimsieg einfahren.

Mit acht Punkten auf dem Konto liegt Deutschland aktuell auf dem dritten Platz hinter Georgien und Rumänien.

Verzichten muss das deutsche Team auf die beiden Leistungsträger Damien Tussac und Christopher Hilsenbeck, die von ihren französischen Vereinen keine Freigabe bekommen haben.

Zudem fehlt Stefan Liebig, der sich im Training eine Verletzung der Fußsohle zugezogen hat und voraussichtlich sechs Wochen pausieren muss. Der Nationaltrainer nominierte deshalb für die Hintermannschaft Bastian Himmer nach.

Mit breiter Brust in die Partie

"Wir brauchen gegen Spanien eine wirklich gute Leistung. Wenn wir das zeigen, was wir können, dann stehen die Chancen auch gut", sagte Potgieter vor dem Duell.

Auch SPORT1-Experte und DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm ist zuversichtlich: "Es wird eine offensive Partie, in die wir mit großem Selbstbewusstsein gehen. Zuletzt haben wir gegen Spanien Unentschieden gespielt, jetzt wollen wir sie packen."

Mit den jüngsten Erfolgen haben die deutschen Rugby-Hünen in der Rugby-Welt für Aufsehen gesorgt. "In der Rugby-Welt ist man sehr aufmerksam geworden", erzählt SPORT1-Experte Wilhelm vor der Partie.

Doch Spanien ist kein leichter Gegner. Die Spanier sind 21. der Rugby-Weltrangliste und damit einen Platz vor dem DRV-Team.

"Die Spanier sind bärenstark und ungefähr auf einem Level mit Rumänien. Sie kommen vor allem über das spielerische Element und ihre sehr starke Technik", sagt Wilhelm.

Die Deutschen überzeugten zuletzt vor allem durch ihre starke Offensive und wollen mit dieser auch über die Spanier triumphieren. Das letzte Aufeinandertreffen vor einem Jahr an gleicher Stelle endete mit 17:17 noch unentschieden.

Weiterlesen