Auf der zweiten Etappe der Tour de France endet der Grand Depart in Düsseldorf und steigt voraussichtlich der erste Massensprint in Lüttich. Einige Deutsche wollen nach vorne.

Der erste Grand Départ der Tour de France in Deutschland seit 30 Jahren endet mit der zweiten Etappe (12.30 Uhr im LIVETICKER).

Das 203,5 km lange Teilstück beginnt im Düsseldorfer Stadtzentrum und führt zunächst nach Osten, in Grafenberg wartet die erste Bergwertung der Frankreich-Rundfahrt. Nach einem Abstecher nach Erkrath und Mettmann fährt das Feld zurück nach Düsseldorf.

Von dort geht es in Richtung Niederrhein, in Mönchengladbach steht die erste Sprintwertung an. Nach Stationen in Jülich, Würselen, dem Geburtsort von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, und Aachen überquert das Feld nach 144 Kilometern die Grenze zu Belgien.

Kittel und Greipel wollen Gelbes Trikot

Im Ziel in Lüttich ist der erste Massensprint der 104. Tour zu erwarten - und womöglich ein neuer Träger des Gelben Trikots zu sehen. Speziell Marcel Kittel träumt insgeheim vom großen Coup. Angesichts einer Zeitgutschrift von zehn Sekunden für den Tagessieger ist Gelb kein unrealistisches Szenario für den sehr passablen Zeitfahrer.

Zu den großen Rivalen im Sprint zählt einmal mehr André Greipel, der den Kurs kennt. "Ich bin die Strecke zweimal abgefahren, ich weiß, was mich erwartet", sagte der elfmalige Tour-Etappensieger.

Lüttich war zuletzt 2012 Etappenort der Frankreich-Rundfahrt, als der Schweizer Fabian Cancellara den Prolog gewann. Tony Martins Traum von Gelb zerschnitt damals eine Scherbe auf der Strecke, die seinen Reifen beschädigte.

Weiterlesen