CYCLING-ESP-TOUR-VUELTA
Warren Barguil gehört nicht mehr zum Vuelta-Aufgebot von Sunweb © Getty Images

Warren Barguil wehrt sich öffentlich gegen die Strategie seines Rennstalls Sunweb. Das deutsche Team reagiert sofort und nimmt ihn aus der Vuelta.

Der deutsche Profi-Radrennstall Sunweb hat seinen französischen Fahrer Warren Barguil nach einer "Verweigerung" mit sofortiger Wirkung von der Vuelta ausgeschlossen.

Dies gab das Team am Samstag bekannt. Der 25-Jährige hatte am Rande der Spanien-Rundfahrt erklärt, dass er der Strategie seines Rennstalls nicht mehr folgen könne. "Ich sehe meine Rolle im Team anders. Ich will in den Bergen attackieren, wie bei der Tour", hatte Barguil erklärt.

Auf der siebten Etappe am Freitag hatte Barguil seinem Kapitän Wilco Kelderman aus den Niederlanden nach einer Reifenpanne nicht geholfen, sondern seine eigene Chance gesucht.

Bei der Frankreich-Rundfahrt im Juli hatte Warren Barguil zwei Etappensiege gefeiert und am Ende auch das Bergtrikot gewonnen.

"Ich bin enttäuscht, dass ich das Rennen verlassen muss, aber ich habe die Entscheidung akzeptieren", sagte der Franzose.

Sein Vertrag bei dem in Deutschland lizenzierten Team Sunweb läuft Ende 2017 aus, er wechselt für drei Jahre zum französischen Zweitdivisionär Fortuneo-Oscaro aus der Bretagne.

Weiterlesen