Hamburger SV v FC Schalke 04 - Bundesliga
Max Meyer verlor mit dem FC Schalke 04 in Hamburg © Getty Images

Der FC Schalke 04 ist endgültig wieder in der Krise angekommen und so schlecht wie lange nicht mehr. Die Super-Serie des BVB hält, Hrgota glänzt. Daten zum 16. Spieltag.

von

Das Zwischenhoch kann die schlechte Hinrunde des FC Schalke 04 nicht überdecken. Die Königsblauen weisen nach der 1:2-Niederlage beim Hamburger SV die schlechteste Bilanz seit langem auf.

Es war bereits die achte Pleite in der laufenden Saison - nach 16 Spielen so viele wie seit 23 Jahren nicht. In den letzten vier Bundesliga-Partien holten die Knappen nur einen Punkt.

18 Punkte nach 16 Spieltagen sind zudem Schalkes schwächste Ausbeute seit der Jahrtausendwende. Weniger waren es zuletzt vor 18 Jahren unter Huub Stevens, als man 17 Zähler ergatterte.

SPORT1 fasst weitere Daten-Highlights der Dienstagsspiele zusammen.

- BVB-Serie hält

Wenigstens ein positiver Glanzpunkt für Dortmund beim 1:1 gegen Augsburg: Im 50. Bundesliga-Spiel von Thomas Tuchel als BVB-Coach blieben die Schwarz-Gelben im 29. Spiel in Folge vor eigenem Publikum ungeschlagen und bauten damit ihren beeindruckenden Rekord aus.

Dortmunds Überlegenheit gegen Augsburg in Zahlen © SPORT1/iMFootball

Der Vizemeister war gegen die Schwaben drückend überlegen. Allein Pierre-Emerick Aubameyang hatte mit acht genauso viele Torschüsse wie alle Spieler des Gegners zusammen.

Doch die Dominanz half nur zu einem Punkt. Im siebten Pflichtspiel in Folge geriet der BVB in Rückstand.

- Spanische Abwehr

Erstmals standen die beiden spanischen Neuzugänge Mikel Merino und Marc Bartra gemeinsam in der Startelf von Borussia Dortmund.

- Dembele blüht auf

Diese Verstärkung zahlt sich aus: Ousmane Dembele ist fast alle 90 Minuten an einem Tor des BVB beteiligt und hat dank seines Treffers gegen Augsburg nun vier Tore und sieben Assists auf dem Konto.

- Augsburg hat nur einen Frühstarter

Der FCA hat erst zum dritten Mal in der laufenden Saison vor der Pause eingenetzt. Gemeinsam mit Darmstadt ist dies die schwächste Ausbeute in der gesamten Liga. Alle drei Treffer erzielte dabei Dong-Won Ji.

- Konterspezialisten aus Hamburg

Mit dem fünften Treffer nach einem Konter hat der Hamburger SV nach 16 Spielen auf diese Art schon einmal häufiger getroffen als in der kompletten Vorsaison.

Nicolai Müller legte einen starken Jahresabschluss hin © SPORT1/iMfootball

- Caligiuris Blitztor

Das Führungstor von Daniel Caligiuri bei Borussia Mönchengladbach in der 3. Minute war das schnellste Tor des VfL Wolfsburg seit 14 Monaten. Für Gladbach war es sogar der früheste Gegentreffer seit fast sechs Jahren.

- Gladbach droht Absturz

Mönchengladbach kassierte gegen Wolfsburg die achte Niederlage dieser Saison. So viele Pleiten nach 16 Spieltagen gab es zuletzt vor sechs Jahren, als man nur via Relegation den Abstieg vermied (damals zehn Niederlagen nach 16 Spielen).

- Hrgotas Gala

Mit zwei Toren und einer Vorlage gegen Mainz übertraf Frankfurts Branimir Hrgota die Statistiken seiner bisherigen kompletten Saison.

Neben Hrgota glänzte auch Barkok bei Frankfurt © SPORT1/iMFootball

- Mainz unfair wie nie zuvor

Der Platzverweis gegen Jhon Cordoba war bereits der fünfte für einen Spieler des FSV Mainz 05 in der laufenden Saison. Kein anderes Team hat mehr und für die Rheinhessen bedeutet es zugleich Negativrekord - für eine komplette Spielzeit.

Weiterlesen