Christian Reichert schwamm sich in Rio über die 10 km Schwimmen in die Top Ten
Christian Reichert schwamm sich in Rio über die 10 km Schwimmen in die Top Ten © Getty Images

Wie bereits in London gehen die deutschen Freiwasserschwimmer auch in Rio leer aus. Christian Reichert muss sich über die 10 km mit Rang neun zufrieden geben.

Auch Team-Weltmeister Christian Reichert hat an der Copacabana eine Medaille verpasst, die deutschen Schwimmer fliegen damit erstmals seit 84 Jahren ohne Edelmetall von Olympischen Spielen nach Hause.

Der 31-Jährige kam im Freiwasserrennen über zehn Kilometer am berühmten Strand von Rio de Janeiro nach 1:53:04,7 Stunden auf Platz neun. Zu Bronze fehlten dem Wiesbadener nur 2,7 Sekunden.

Gold ging im Schlussspurt an den niederländischen Europameister Ferry Weertman vor dem griechischen WM-Dritten Spiros Gianniotis und dem Franzosen Marc-Antoine Olivier.

Freiwasserschwimmer ohne Medaille

Die deutschen Beckenschwimmer hatten zuvor ihre Medaillen-Nullnummer von London wiederholt. Erstmals schafften es auch die Langstreckenschwimmer nach dem Rücktritt des Rekordweltmeisters Thomas Lurz nicht aufs Olympia-Podest.

Isabelle Härle, die zusammen mit Reichert 2015 WM-Gold im Team gewonnen hatte, war am Montag Sechste geworden.

Weiterlesen