Thierry Neuville beendete die Mexiko-Rallye auf Platz drei
Thierry Neuville kam beim Shakedown am besten zurecht © Hyundai Motorsport

Thierry Neuville an der Spitze und alle vier Hersteller unter den Top 4: Beim Shakedown der Rallye Mexiko zeigt sich das WRC-Feld ausgeglichen

©

Die Arbeitswoche begann für die Piloten und Teams der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bei der Rallye Mexiko früher als sonst üblich, denn der Shakedown fand bereits am Mittwochnachmittag (Ortszeit) statt. Schnellster Fahrer auf der 5,31 Kilometer langen Prüfung "Llano Grande" war Hyundai-Pilot Thierry Neuville. Der Belgier fuhr in seinem dritten Durchgang eine Zeit von 3:45.8 Minuten und war damit 1,7 Sekunden schneller als Weltmeister Sebastien Ogier (Ford).

"Bei den ersten beiden Durchgängen bin ich mit zwei Ersatzreifen gefahren, um die Reifenstrategie für die Rallye zu testen. Beim dritten Durchgang bin ich dann zu der Abstimmung zurückgegangen, die wir beim Test gefahren sind, und die hat gut funktioniert", sagt Neuville nach der Generalprobe für die erste Schotterrallye des Jahres.

Hinter Neuville und Ogier platzierten sich Kris Meeke (Citroen) und WM-Spitzenreiter Jari-Matti Latvala (Toyota) auf den Plätzen drei und vier, womit alle vier Hersteller unter den Top 4 vertreten sind. Allerdings besitzt das Ergebnis des Shakedowns nur begrenzte Aussagekraft, da diese Prüfung enger und langsamer als die meisten Wertungsprüfungen der Rallye Mexiko sind.

Dafür lieferte der Shakedown aber schon einmal einen Vorgeschmack auf die Wetterbedingungen, die Fahrer und Teams in diesem Jahr in Mexiko erwarten könnten. Nach Regenfällen zeigte sich der Himmel bedeckt, teilweise stand noch Wasser auf den Schotterstraßen. Auch in den kommenden Tagen sind rund um das Rallyezentrum in Leon weitere Regenschauer möglich.

Der Shakedown fand in Mexiko in diesem Jahr bereits am Mittwoch statt, weil Fahrzeuge am Donnerstag per Transporter in die rund 400 Kilometer entfernte Hauptstadt Mexiko-Stadt gebracht werden, wo in der Nacht zum Freitag (Mitteleuropäischer Zeit) auf dem Zentralplatz Zocalo der zeremonielle Start und eine Zuschauerprüfung stattfinden.

Ergebnis Shakedown Rallye Mexiko (Top 10:)01. Thierry Neuville (Hyundai) - 3:45.8 Minuten02. Sebastien Ogier (Ford) +1,7 Sekunden03. Kris Meeke (Citroen) +2,204. Jari-Matti Latvala (Toyota) +2,505. Hayden Paddon (Hyundai) +2,806. Dani Sordo (Hyundai) +2,907. Elfyn Evans (Ford) +3,108. Ott Tänak (Ford) +4,509. Stephane Lefebvre (Citroen) +4,810. Juho Hänninen (Toyota) +4,9

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen