Die Porsche Fahrer für die kommende Saison: Andre Lotterer, Nick Tandy und Neel Jani (v.l.) fahren den Rennwagen mit der Startnummer 1 © Porsche

Am 1. April beginnt mit Testfahrten im italienischen Monza der Prolog für die WEC. Porsche stellt zuvor seinen neuen 919 Hybrid und das Fahrerteam vor.

Nach den Testfahrten auf den Rennstrecken von Valencia, Aragon, Vallelunga und Paul Ricard stellt Porsche den neuen 919 Hybrid für die anstehende Saison in der WEC der Öffentlichkeit vor. Schauplatz ist die Hochgeschwindigkeitsstrecke im königlichen in Monza.

Dort versammelt sich erstmals das Starterfeld der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC 2017 zu gemeinsamen Testfahrten am ersten April-Wochenende, dem offiziellen Prolog der WEC.

Porsche hat mit dem innovativen Le-Mans-Prototyp 919 Hybrid in den beiden zurückliegenden Jahren sowohl das 24-Stunden-Rennen von Le Mans als auch die Weltmeistertitel für Hersteller und Fahrer gewonnen. Der erste Auftritt des weiterentwickelten Titelverteidigers wird mit Spannung erwartet.

Neue Fahrer bei Porsche

Nach drei Jahren konstanter Fahrerbesetzung startet das Porsche LMP Team 2017 mit zwei neu zusammengestellten Trios. Den Hybrid Rennwagen mit der Startnummer 1 teilen sich Neel Jani (33, Schweiz), Andre Lotterer (35) und Nick Tandy (32, Großbritannien).

Jani ist amtierender Weltmeister und Le-Mans-Sieger von 2016. Lotterer wurde 2012 mit Audi Weltmeister und bringt die Erfahrung von drei Le-Mans-Gesamtsiegen mit.

Tandy gehörte 2015 zur siegreichen Porsche-Mannschaft in Le Mans. Am Steuer des Schwesterautos mit der Startnummer 2 wechselt sich Timo Bernhard (36), Weltmeister 2015, mit den beiden Neuseeländern Earl Bamber (26) und Brendon Hartley (27) ab.

Bamber siegte 2015 zusammen mit Tandy in Le Mans, Hartley wurde im selben Jahr gemeinsam mit Bernhard Langstrecken-Weltmeister.

Weiterlesen