Sebastien Bourdais ist zurück! Comeback bei Testfahrten in Lexington
Sebastien Bourdais ist zurück! Comeback bei Testfahrten in Lexington © LAT

Sebastien Bourdais ist zurück: Der Ex-Formel-1-Pilot steuert bei den Testfahrten auf dem Mid-Ohio Sports Car Course einen Coyne-Honda.

©

Er ist wieder da - und das früher als erwartet. Sebastien Bourdais, ursprünglich für die gesamte IndyCar-Saison 2017 krankgeschrieben, dreht am heutigen Montag seine ersten IndyCar-Runden seit seinem Horrorcrash beim Qualifying zum Indianapolis 500 2017. Beim heutigen Test wird sich zeigen, ob Bourdais in der Lage ist, wieder eine komplette IndyCar-Renndistanz abzuspulen. Der Mid-Ohio Sports Car Course bei Lexington gilt als physisch anspruchsvollste Rundstrecke des Jahres neben dem Barber Motorsports Park.

"Ich wäre nicht hier, wenn ich mich nicht bereit fühlen würde", sagt der Franzose im Vorfeld seines Tests. "Wir werden sehen, wie es ausgehen wird. Es ist eine Art Evaluierungstag. Die Ärzte hatten mir ursprünglich geraten, ab dem 15. August wieder ins Auto zu steigen. Zwei Wochen machen da keinen großen Unterschied. Ich fühle mich körperlich fit, deshalb versuchen wir es jetzt, bevor die Fahrzeuge für die beiden Ovalrennen umgebaut werden." Mit dem Pocono Raceway und Gateway stehen als nächstes zwei Ovale auf dem Programm.

"Ich fühle mich wirklich gut und meine Reha ist schnell ins Fitness-Training übergegangen", so der 38-Jährige weiter. "Meine Betreuer in St. Petersburg haben einen wirklich guten Job gemacht. Wir haben uns innerhalb der Grenzen bis ans Limit gebracht. Es war auf jeden Fall ein gutes Gefühl, wieder auf das Fahrrad zu steigen und alles normal machen zu können. Wir mussten den Verlust von Muskelmasse ausgleichen, was geklappt hat. Von da an ging es richtig schnell, wieder 100 Prozent zu erreichen."

Bourdais hatte im Qualifying zum Indy 500 einen furchterregenden Unfall mit über 100g in Kurve zwei. Der Einschlag war so brutal, dass es zunächst hieß, dass Bourdais für den Rest der Saison ausfalle. Überhaupt kam er nur deshalb mit dem Leben davon, weil er durch die SAFER Barrier aufgefangen wurde. Die IndyCar-Serie testet am Montag und Dienstag auf dem Mid-Ohio Sports Car Course.

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen