General Views - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin A/W 2017
Susie Wolff darf ein halbes Jahr kein Auto fahren © Getty Images

Führerschein-Entzug in der Formel 1: Susie Wolff, die Frau von Mercedes Boss Toto Wolff, muss ihren Lappen abgeben. Nicht das erste Vergehen der 34-Jährigen.

Da hat die Frau von Mercedes-Boss Toto Wolff wohl ein bisschen zu viel Gas gegeben.

Susie Wolff, ehemalige Formel-1-Testfahrerin und Mercedes-Botschafterin, muss laut Bild für sechs Monate ihren Führerschein abgeben. Außerdem sind ein Bußgeld sowie Gerichtskosten in Höhe von 995 Euro fällig.

Bereits im November verhängte ein englisches Gericht das Urteil, ein Einspruch wurde abgelehnt. Die 34-Jährige war im Oktober 2015 in einer englischen Ortschaft acht km/h zu schnell unterwegs. Da es sich dabei nicht um das erste Vergehen von Wolff handelte, wurde sie dementsprechend hart bestraft.

Das Ansehen von Wolff wird beschädigt

Wolff sei die ganze Angelegenheit "außerordentlich peinlich". Sie arbeitet derzeit als Botschafterin für Mercedes und versucht jungen Mädchen den Motorsport näherzubringen. Diese Tätigkeit dürfte für die 34-Jährige nun schwierig zu erfüllen sein. Bei der BBC nahm Wolff Stellung und sagte: "Es wird meinem Ruf schaden." 

Die zuständige Richterin Sarah Campbell äußerte sich ebenfalls und erklärte ihre harte Entscheidung. Es kann gut sein, dass es für jemanden in ihrer Position beschämend ist. Aber es kann auch eine heilsame Lehre sein.“

Weiterlesen