AUTO-PRIX-F1-ESP-TEST
Sebastian Vettel hat seinem Ferrari auch vor der kommenden Saison einen Namen gegeben © Getty Images

Auch vor der Saison 2017 tauft Sebastian Vettel seinen Ferrari. In diesem Jahr heißt sein roter Renner - auf deutsch übersetzt - Königin.

Auch in diesem Jahr tauft Sebastian Vettel seinen Ferrari auf einen Frauennamen.

Gina  wird die neue Rote Göttin heißen, mit der der Heppenheimer seinen fünften WM-Titel in der Formel 1 einfahren möchte. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Der Name stammt aus dem Lateinischen und ist die Kurzform von "Regina" (deutsch: Königin). Insofern könnte der Namen auch als Motto für Vettel verstanden werden: Er will sich nach drei Jahren ohne Titel endlich wieder zum König der Formel 1 krönen.

Traditionell setzt sich der 29-Jährige vor Saisonbeginn in Australien mit seinen Mechanikern zusammen und überlegt sich einen Namen für seinen Boliden.

Im vergangenen Jahr hieß sein Ferrari Margherita.

Seinen bislang letzten WM-Titel - damals noch als Red-Bull-Pilot - holte Vettel mit Hungry Heidi. 

Weiterlesen