Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton? Im Training des Australien-GP sah es noch anders aus © Imago

Das Qualifying in Melbourne liefert einen ersten Hinweis darauf, wie die Kräfteverhältnisse in dieser Saison verteilt sind. Können Ferrari und Vettel den Silberpfeilen die Stirn bieten?

Die Formel 1 startet in Australien (Rennen, So. ab 7 Uhr MESZ im LIVETICKER) in die neue Saison.

Im Training war Mercedes-Pilot Lewis Hamilton im Albert Park von Melbourne mit einer Zeit von 1:23,620 Minuten mit Abstand der Schnellste. Mit Respektsabstand dahinter folgte Sebastian Vettel im Ferrari. 

Ist das schon ein Fingerzeig darauf, dass die Hierarchie in der Königsklasse erst einmal so bleibt, wie sie ist? Das Qualifying (Sa., ab 7 Uhr im LIVETICKER) wird es zeigen.

SPORT1 hat alle weiteren wichtigen Informationen zum Großen Preis von Australien in Melbourne:

+++ Der Zeitplan +++

Samstag, 25. März: 3. Freies Training (4 Uhr MEZ), Qualifying (7 Uhr MEZ)

Sonntag, 26. März: Rennen (7 Uhr MESZ)

+++ Ergebnisse +++

1. und 2. Freies Training (kombiniert):

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:23,620 Minuten
2. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:24,167
3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:24,176
4. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:24,525
5. Daniel Ricciardo (Australien) Red-Bull-Renault 1:24,650
6. Max Verstappen (Niederlande) Red-Bull-Renault 1:25,013
7. Carlos Sainz jr. (Spanien) Toro Rosso 1:25,084
8. Romain Grosjean (Frankreich) Haas-Ferrari 1:25,436
9. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault 1:25,478
10. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso 1:25,493
11. Sergio Perez (Mexiko) Force-India-Mercedes 1:25,591
12. Fernando Alonso (Spanien) McLaren-Honda 1:26,000
13. Felipe Massa (Brasilien) Williams-Mercedes 1:26,142
14. Esteban Ocon (Frankreich) Force-India-Mercedes 1:26,145
15. Marcus Ericsson (Schweden) Sauber-Ferrari 1:26,498
16. Lance Stroll (Kanada) Williams-Mercedes 1:26,525
17. Stoffel Vandoorne (Belgien) McLaren-Honda 1:26,608
18. Pascal Wehrlein (Worndorf) Sauber-Ferrari 1:26,919
19. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas-Ferrari 1:27,279
20. Jolyon Palmer (Großbritannien) Renault 1:27,549

Weiterlesen