SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann überreichte Nico Rosberg "Die SPORT1" © SPORT1

Im Rahmen des SPOBIS erhält Nico Rosberg Deutschlands größten Publikumspreis im Sport. Bei der SPORT1-Wahl hatte er sich gegen starke Konkurrenz durchgesetzt.

Nico Rosberg hat Deutschlands größten Publikumspreis im Sport erhalten.

Im Rahmen des SPOBIS in Düsseldorf, des größten Sport- und Business-Kongresses in Europa, nahm der Formel-1-Weltmeister "Die SPORT1" von SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann entgegen. Mit 32 Prozent der Stimmen hatten ihn die Fans zum Sportler des Jahres 2016 gekürt.

"Da es sich um eine Userwahl handelt, freut es mich besonders, dass ich die meisten Stimmen erhalten habe. Vielen Dank an alle, die mich gewählt haben", hatte Rosberg bereits nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses gesagt.

Rosberg vor Hambüchen und Boateng

2016 gelang Nico Rosberg endlich der langersehnte Triumph in der Königsklasse des Motorsports. Auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn verkündete der 31-Jährige überraschend seinen Rücktritt. Bei der SPORT1-Wahl verwies Rosberg Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen (23 Prozent) und Jerome Boateng (13 %) auf die Plätze.

"Gerade in einem Olympiajahr ein solches Fan-Voting zu gewinnen, freut mich sehr", bedankte sich Rosberg in Düsseldorf bei seinen Unterstützern.

Insgesamt wurden bei dem Fan-Voting auf SPORT1.de vom 13. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 rund 80.000 Stimmen abgegeben. In den drei Kategorien standen jeweils zehn Athletinnen, Athleten und Mannschaften zur Wahl, die dem Sportjahr 2016 durch großartige Leistungen ihren Stempel aufgedrückt haben.

Weiterlesen