Nick Heidfeld fährt seit 2014 in der Formel E
Nick Heidfeld wurde in New York Dritter © Getty Images

Der ehemalige Formel-1-Pilot Nick Heidfeld wird beim zweiten Lauf in New York Dritter. Ein Brite sichert sich gleich zweimal den Sieg im Big Apple.

Nick Heidfeld (40) ist beim US-Gastspiel der Formel E in New York auf das Podium gefahren.

Der langjährige Formel-1-Pilot wurde beim zweiten Lauf im Big Apple am Sonntag Dritter, Heidfeld (Mönchengladbach) holte bereits zum fünften Mal in der aktuellen Saison diese Platzierung. Beim ersten Rennen in New York hatte der Mahindra-Pilot tags zuvor aufgeben müssen.

Bei den beiden ePrix in der amerikanischen Metropole ging der Sieg jeweils an den Briten Sam Bird (DS Virgin Racing). Heidfeld lag am Sonntag lange auf dem zweiten Rang, ließ dann aber seinen schwedischen Teamkollegen Felix Rosenqvist passieren. Daniel Abt (Kempten/ABT-Audi) schied in den USA bei den Saisonrennen Nummer neun und zehn aus.

Lucas Di Grassi (Brasilien/ABT-Audi) wurde Vierter und Fünfter. Mit jetzt 147 Punkten liegt der Südamerikaner nur noch zehn Zähler hinter dem Gesamtführenden Sebastien Buemi (Schweiz/Renault/157). Buemi war in New York nicht am Start, da er am 6-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnahm.

Die nächste Station der Formel E ist Montréal/Kanada (29./30. Juli).

Weiterlesen