Findet 2018 ein DTM-Rennen auf dem Lausitzring statt?
Findet 2018 ein DTM-Rennen auf dem Lausitzring statt? © Audi

Die DTM-Verantwortlichen arbeiten gemeinsam mit Neueigentümer DEKRA an einer Lösung, dass 2018 auf dem Lausitzring wieder DTM-Rennen stattfinden

©

Die Übernahme der Rennsportanlage Lausitzring durch die DEKRA sorgte am Dienstag für Überraschung und Verwirrung in der DTM-Szene. Die Sachverständigenorganisation gab bekannt, dass man künftig die Rennstrecke mit dem Trioval hauptsächlich zu Testzwecken für die Automobilindustrie nutzen möchte.

Unter diesem Gesichtspunkt könnte eine Veranstaltung der DTM auf der Kippe stehen, denn DEKRA wird nicht als Ausrichter des Events zur Verfügung stehen. Bisher fungierte der Lausitzring als Veranstalter, der ADAC Berlin-Brandenburg trat als sportlicher Ausrichter auf. Ein DEKRA-Sprecher bestätigte gegenüber 'Motorsport-Total.com', dass man DTM-Rennen am Lausitzring "begrüßen" würde. Allerdings müsse eine "externe Lösung" bezüglich des Veranstalters gefunden werden.

An einer Möglichkeit, dass das Rennwochenende auf dem Lausitzring auch 2018 ausgetragen werden kann, wird momentan hinter den Kulissen der deutschen Tourenwagenserie gearbeitet. "Wir befinden uns derzeit in Gesprächen mit den relevanten Partnern, um die neue Situation am Eurospeedway Lausitz zu erörtern", sagt ein ITR-Sprecher auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. Die ITR ist die Dachorganisation der DTM und zeichnet sich verantwortlich für die Organisation und Vermarktung der Rennserie.

"Die DEKRA ist ein langjähriger, bedeutender Partner der DTM. Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass die Übernahme keine Auswirkungen auf eine DTM-Veranstaltung im kommenden Jahr hat", heißt es weiter.

Seit 1989 stellt DEKRA als offizieller technischer Partner der DTM unter anderem die Technischen Kommissare an den Rennstrecken.

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen